Menu
Menü
X

Lightroom Church

Dekanat an der Dill

„Ihr alle seid Kinder des Lichts!“ – 1. Thessalonicher 5,5

Wer kennt es nicht von früher? Am liebsten wäre man den ganzen Tag nur mit seinen Freunden und Freundinnen zusammen gewesen. In der Schule, zum Mittagessen, nachmittags im Jugendzimmer und abends zum Film schauen.

Jugendliche sehnen sich nach Gemeinschaft mit anderen Jugendlichen. Mit den Menschen, die die gleichen Themen, Hoffnungen und Zweifel haben wie sie. Junge Menschen, mit denen sie ihre Lebensansichten teilen können und verstanden werden.

Viele Jugendliche haben und hatten starken Kontakt zur Kirche, nämlich in ihrer Konfirmandenzeit. Dort haben viele positive Erfahrungen gemacht und neue Leute kennengelernt. Doch wie kann es nun weitergehen? Wo kann man weiterhin diese Menschen treffen und etwas mehr von Gott kennenlernen? Wo können alle Fragen hin? Und wie setze ich Glauben eigentlich in meinem Leben um?

Lightroom Church

Das Evangelische Dekanat an der Dill möchte neben der örtlichen Jugendarbeit in den Gemeinden einen Ort schaffen, an dem Jugendliche sich treffen, sich über das Leben austauschen und ihre Fragen stellen können.

Hier beginnt nun die Arbeit der Jugendkirche „Lightroom Church“ im Schülercafé zwoSIEBEN in Herborn (Sandweg 1).

Im August 2018 startete das neue Projekt „Jugendkirche“ des Evangelischen Dekanat an der Dill. Das junge fünfköpfige Team, bestehend aus Gemeindepädagogin Isabelle Schreiber sowie Naemi Winkelmann, Luisa Becker, Tristan Prikryl und Lukas Wallmeroth, hat die Idee, Jugendlichen diesen Platz zu geben: Der Platz, an dem sie Gleichaltrige treffen und ihr Fragen stellen können. 

Zu Beginn der Jugendkirche boten wir regelmäßige Lobpreisabende an. Diese waren gut besucht, sowohl von Konfirmandengruppen als auch von weiteren jungen Menschen. Danach kam man bei einer Fritz-Kola und einer Schale Nachos ins Gespräch. Die Atmosphäre war locker und lustig.

Lightroom Church

Auch die Konfirmandengruppen des Dekanats konnten Konfi-Nachmittage im Café zwoSIEBEN verbringen, das Café und die Jugendkirche sowie die Gemeindepädagogin Isabelle (Bella) Schreiber kennenlernen.

Leider hat uns dann Corona einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Nach vielen großen Plänen für das Jahr 2020 blieben jetzt Fragezeichen. Wie hat man Kontakt mit Jugendlichen ohne Kontakt haben zu dürfen?

Über einen Online-Server hat die Jugendkirche gemeinsam mit dem Schülercafé zwoSIEBEN eine Austauschplattform entwickelt, auf der man chatten, spielen und auch Andachten hören konnte. Ein schwacher Trost, aber immerhin eine Möglichkeit.

Mittlerweile dreht die Lightroom Church kleine Erklärvideos und digitale Gottesdienste und stellt sie auf Youtube. So werden jugendliche Themen und Glaube digital miteinander verknüpft.

Für das nächste Jahr sind viele tolle Aktionen, online sowie offline, geplant und wir hoffen auf viele Möglichkeiten, Menschen zu sehen und mit ihnen zu reden!

Von jungen Menschen für junge Menschen. Authentisch, modern, nah an der Lebenswelt der Jugendlichen. Das wollen wir sein. Und ihnen somit den christlichen Glauben vermitteln, weg von den verstaubten Klischees über Kirche und Gott, hin zu erlebbarem Christsein.

 

Isabelle Schreiber

top